Willkommen bei Frau Mondjung!

Anika erlebt die Welt!


Ein Kommentar

Europatour 2013, Januar

Hallo:)

Mr Fnu und ich hatten ja überlegt, uns dieses Jahr ein bischen durch Europa zu kochen. Und heute, so kurz vor knapp, haben wir uns zum Mittagessen mal nach Belgien begeben:)

Es gab Stoofveels! Ich glaube das gibt es als eine Art Gulasch, oder eben so wie wir es gemacht haben als Schmorbraten. CIMG2104
In den Topf wanderten ein leckerer Rinderschmorbraten, Zwiebeln, ein bischen Butter und mit Senf bestrichene Baguettescheiben. Etwas schmurgeln lassen, und so etwa 2 Stunden später wurde das Ergebniss dann lecker mit Rotkohl von zu Hause (Hallo Mama, war lecker ^^) und Kartöffelchen verspeist.
CIMG2105 War wirklich sehr sehr lecker 😀 Kann ich nur empfehlen, und das Rezept wandert in unser festes Repertoir!
Mal sehen wo es uns nächsten Monat hin verschlägt! Das Land sucht Mr Fnu aus, und ich dann das Rezept:) Ich bin gespannt, ob es so lecker weiter geht!
Allen einen guten Start in die Woche dann morgen:)
Bis bald:)

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Findet ihr das auch so toll, wenn ihr nach Hause kommt, und es warten Überraschungen auf euch? :D

Hei:)

Ich hatte zwar damit gerechnet, weil Amazon sich ja immer ganz gut ankündigt, hab aber nicht mehr so richtig dran gedacht, und zack, lag es da, mein neues Kochbuch 🙂Kochbuch Es handelt sich dabei um das „Meat Free Monday“ Kochbuch! Dabei geht es darum, den Fleischkonsum etwas einzuschränken, da die Massentierhaltung ansich mehrere Probleme birgt. Außerdem kann es auch nicht schaden mehr Gemüse zu sich zu nehmen!
Das ist zwar alles schön und gut, aber bis hier her noch kein wirklicher Grund das Buch zu kaufen. Vegetarisch kochen kann ich auch ohne Kochbuch, und ich besitze sogar schon ein fleischfreies Buch (die Basic Reihe von GU ist echt klasse!). Was mich zum kaufen bewegt hat, war die Tatsache, dass das Buch dem Leser 52 Montags Speisepläne liefert, bestehend aus Frühstück, Lunchpacket, Mittagessen, Abendessen und Dessert. Das ganze ist dann auch noch nach Jahreszeiten gegliedert, so dass man auch die Saisonale Komponente mit eingearbeitet hat. Das erste Durchblättern hat mir schon hunger auf das ein oder andere gemacht. Also der erte Eindruck ist ziemlich gut, jetzt muss das Essen dem noch standhalten:) Stay tuned:)

Ach ja, fast noch vergessen. Ich sprach im Titel ja von ÜberraschugEN, also Mehrzahl^^
Pfeile Mein mich liebender Mann hat mir Abendessen gemacht (roter Kringel+Pfeil)…^^ Jaja, das ist waaaaaaaaaaaahre Liebe, wenn da so ein angebissener Käsetoast auf der Ecke vom Schuhregal auf einen wartet *nomnom*^^
Auch im Bild zu sehen ist übrigends ein kleines Wohnungs-rödel Projekt (grüner Pfeil) und der Kater, den das alles nicht so unbedingt interesiert (blauer Pfeil).^^

Das Wohnungs-rödel Projekt gibt es wenns fertig ist, bzw einen gewissen Grad der Fertigstellung erreicht hat, was eventuell schon am Wochenende passieren kann. Lasst euch überraschen:)

Bis bald:)


Ein Kommentar

Smoothies, die Erste.

Hei:)

Wow, da können wir alle mal stolz auf mich sein, ich fange wirklich an was von den Listen umzusetzen! Klasse, ne?^^

Und zwar hab ich mir heute morgen zum Frühstück einen Smoothie gemacht. Und wie schon angekündigt nicht so einen süßen mit Zucker vollgeladenen, sondern, einen (wie ich hoffe^^) gesunden. Auf meinen „Spatziergängen“ durch die Bloggersphäre (schönes Wort, oder?) bin ich immer öfter auf grüne Smoothies gestoßen. Zum Beispiel hier! Um es kurz zusammen zu fassen, es geht darum mehr gesundes grünes Zeugs (meint Gemüse) zu essen, bzw trinken, weil: gesund!
Und ja, Spinat hat gar nicht sooooo viel Eisen wie immer gesagt wurde, und ja, ich hab die letzten Jahre auch ohne überlebt, aber hei, ausprobieren ist bestimmt nicht so schlimm, und ungesund klingt das jetzt auch nicht gerade. Und da ich ansonnsten nicht so übermäßig viel Obst und Gemüse vertilge, dass ich einen Vitaminschock (!!!!!!*arg*!!!!) erleiden könnte, kann so viel ja mal nicht passieren. Ne?^^

Und nachdem ich am Wochenende die Erleuchtung hatte, woher ich am besten das Grün für den grünen Smoothie nehme (TK-Spinat Olé!), ging es heute morgen fleißig ans Werk.
Omnom? Also flux den Mixer aufgestellt, und ein TK Spinatklümpchen, eine halbe Banane und eine Hand voll TK Himbeeren in den Mixer gepackt. Deckel drauf und wrrrrrrrrrrrrrriiiiingggggggg (= anschalten).
Spinatklümpchen! Das Spinatklümpchen war allerdings noch etwas zu TK, und wollte einfach nicht zermixt werden. Also das grüne Dings aus dem Mixer geangelt und nochmal schnell in die Mikro zum warm werden. Danach noch etwas zerdrückt und wieder ab in den Mixer und weiter ging es mit dem Mixen. Nachdem alle Sachen gut zerkleinert waren, kamen noch ein wenig Joghurt und ein wenig Wasser für die Konsistenz dazu, und alles wurde nochmal schnell durchgemixt.
Nom? Das Ergebniss roch dann schon ein wenig sehr nach Spinat, und ich beglückwünschte mich schon mal für diese grandiose Idee… Von wegen man schmecht das Grün in den Dingern nicht… Die lügen doch alle! In etwa so wie: Ich stehe morgens nicht lange im Bad um so auszusehen….*blabla* Ich hab mich dann aber tapfer überwunden, und hab einen Schluck probiert. Im ersten Moment schmeckte es tatsächlich ein kleines bischen nach Spinat, aber wirklich nur ein kleines bischen. Etwas mehr Himbeeren wären nicht schlecht gewesen, aber, zu meiner eigenen Überraschung, schmeckte das ganze ziemlich gut!
NOM! Es schmeckte sogar so gut, dass ich das Glas soweit es ging ’sauber‘ gemacht habe. Echt nicht schlecht. Und ansich auch recht wenig Aufwand das leckere Ding zu zaubern. Also, auf jeden Fall wiederholenswert. Mit mehr Himbeeren…^^ Oder auch mal einem Apfel! Das probiere ich morgen mal aus. Apfel, Banane und Spinat. Vielleicht ein bischen Zimt dazu, das könnte gut passen, oder?

Ich halte euch langfristig mal mit der Sache auf dem Laufenden! Jemand der mit einsteigen will, mit dem ich dann Rezepte tauschen kann? 😀


Hinterlasse einen Kommentar

Anika empfiehlt: Rasa Malaysia

Hei:)
Heute hab ich einen ganz tollen, und schon versprochenen Leckerbissen für alle Fäns der asiatischen Küche:

Rasa Malaysia

!!
Schreiberin ist Bee Yinn Low, die in Amerika lebt und fantastische Rezepte erdenkt und diese dann mit der Welt teilt. Aus der Homepage ist mittlerweile auch ein Buch geworden:

Easy Chinese Recipes

.
Über das Kochbuch kann ich leider nichts sagen, die Rezepte von ihrer Seite sind allerdings absolut großartig und super lecker.
Ich muss sagen, ich bin großer Freund der diversen asiatischen Küchen, und hab zu dem Thema auch das eine oder andere Kochbuch. Keins hat mich allerdings derart überzeugt wie Bees Rezepte!
Ihr werdet hier mit Sicherheit noch einiges von Bee lesen, da ich mir ja vorgenommen hab, euch ab und an mal Links zu tollen Rezepten zu zeigen!
Ich kann garnicht so viel essen, wie ich gerne Rezepte von Bee ausprobieren würde:)
Viel Spaß beim süchtig werden;)


Hinterlasse einen Kommentar

Kulinarische 25 2012

Da sind se:)
(1) Mehr Asiatisch kochen!
Ich hab da so einen Blog ausgegraben, den stell ich euch die Tage nochmal vor:) Sau lecker die Sachen:) Seid gespannt;)
(2)Nudeln selber machen
So ein Langzeitprojekt, dass ich mit meiner Projekt-Partnerin hoffentlich endlich bald durchführen kann:)
(3)Vanille Essenz
Ich hab jetzt grade wieder tausend Rezepte gefunden wofür ich das Zeug brauch, also dieses Jahr wirds was:)
(4)Rumtopf
Ich brauch da noch nen Topf für^^
(5)Getrocknete Tomaten
Mal sehen ob die Balkon-Biester dieses Jahr mehr Ernte tragen:)
(6)TK Zeugs
Gutes TK Zeugs aus der eigenen Küche! Was gibt es besseres als schnelles leckeres gesundes Essen wo ich sicher weiß was drin ist? Und das auch noch nach was schmeckt? Stimmt. Nix. Also ab dafür:) Die erste Test Pizza ist schon tiefgekühlt:)
(7)Dinge einlegen
Hat ja letztes Jahr schon ganz gut geklappt, und ich hab da noch 2 neue Bücher mit massig tollen Rezepten die alle ausprobiert werden wollen:)
(8)Kochbücher abarbeiten
Siehe oben^^ Und nicht nur die schon erwähnten, sondern noch das eine oder andere Kochbuch das nichts mit Einkochen und Einlegen zu tun hat. So viele leckere Sachen und so wenig Förmchen^^
(9)Gewürzöle
Knoblauch, Zitrone, Thymian, Rosmarin….so viele Geschmäcker:)
(10)Öfter Picknicken
Und da mehr Rezepte ausprobieren *gnhihi*
(11)Freunde bekochen
Erinnert sich noch jemand an den Brunch letztes Jahr? So in der Art, nur ein bischen kleiner und ein bischen weniger Aufwand. Aber im Grunde so in etwa. Mjam:)
(12)Cupcakes
Es macht Spaß sie zu backen und noch mehr sie mit Freunden zu verputzen:)
(13)Whoopie Pies
Wollen unbedingt mal gebacken werden. Und was genau das ist erfahrt ihr auch in den nächsten Tagen 😉
(14)Mehr Wasser trinken
Ich trink irgendwie zu viel Cola hab ich so das Gefühl.
(15)Wok Party!!!
*hehe*
(16)FMsdS!
Ich will zu Weihnachten nur Topstars auf dem Teller haben. Und das heißt: Plätzchentesten das ganze Jahr über:) Es gibt schlimmeres
(17)Abgefahrenes mit Rosenkohl!
Letztes Jahr wars Spargel, dieses Jahr taste ich mich an Rosenkohl heran. Spargel hab ich mögen gelernt, also gib dem Gemüse ne Chance Baby^^
(18)Mindestens 3 neue Zutaten verkochen
Mal sehen ob sich da was leckeres findet das ich noch nicht kenne:)
(19)Lieblinks Rezept
Euch öfters mal Rezepte verlinken die ich mag.
(20)Kuchen-Freitag:)
Yeay:)
(21)Müslimischung ansetzen
Da hab ich auch ne ganze Menge abgefahrene Rezepte gefunden. Nomnom:)
(22)Hallo Weichkäse!
Oh! Mein! Gott! Ich fange an Weichkäse zu essen:) Abgefahrene Geschmacksnerven-Dings^^
(23)Windige Dinge:)
Windbeutel, Eclairs, Brandteig kann was:)
(24)Marmelade
Leckeres Obst in leckere Brotaufstriche verwandelt. Leckere Dinge für den Winter:) Mjam:)
(25)Mehr Fisch 🙂
Fisch ist lecker und gesund. Und es gibt noch so viele Sorten die ich noch nicht probiert hab. Also, Neptun, was hast du zu bieten?

Ich finde das klingt sehr lecker, und ich hoffe, ich setzte davon ganz viel um:)


2 Kommentare

2x 25 2011, der Rückblick

Hei:)

So langsam wirds mal Zeit hier ein bischen zu rödeln, auf 2011 zurück zu blicken und die Dinge für 2012 zu richten dachte ich mir. Und da fangen wir doch mal mit den 25er Listen an:)

Kulinarisch

(1) Einen Kräutergarten anlegen und diesen überleben lassen^^

Naja. Anlegen hat geklappt, überleben lassen nicht. Auf die neue Liste^^

(2) Tomaten auf dem Balkon

Check:)

(3) Getrocknete Tomaten machen

Wollte ich aus den Tomaten vom Balkon, aber da haben wir grade mal so 10 geerntet, und wirklich leckere gekaufte hab ich dann auch nicht gefunden. Ausrede, ja ich weiß^^

(4) Erdbeer-Vodka machen

Check:) War sehr lecker, aber den Aufwand nicht unbedingt wert. Erdbeeren pürieren und Vodka drauf schmecht genau so gut und ist wesentlich einfacher:)

(5) Kochbücher die ich nicht benutze abgeben

Hab ich tatsächlich gemacht. Zum teil. Naja. 🙂

(6) Gewürzmischungen selber machen

Ich könnte jetzt mogeln und sagen, dass ich das quasi gemacht hab, aber nicht wirklich in der Art und Weise wie ich mir das gedacht hatte…^^

(7) Einmal im Monat (mindestens) ein neues Rezept ausprobieren

Hat die ersten Monate ganz gut geklappt, ist dann irgendwann ein bischen eingeschlafen.  Ich hab aber trotzdem viele neue Sachen ausprobiert, und da waren einige sehr leckere dabei die es ins Repertoir geschafft haben, und das war Sinn des Ganzen:) Also Check:)

(8) Obst und Gemüse selber einlegen

Im Keller stehen Gläser mit Kirschen und Pfirsichen:) Mjam:) Und Mangochutney, Apfelbutter und Suppengemüse-Salz stehen im Schrank. Fettes CHECK:) Wird aber trotzdem weiter ausgebaut:)

(9) Auf dem Markt Obst und Gemüse kaufen

Ähm…. nicht einmal geschafft in 365 Tagen.^^

(10) Was neues mit Spargel ausprobieren

Grüner Spargel Törtchen *schwelg* Die waren richtich lecker:) Check:)

(11) Öfter Freunde zum Kaffee einladen (-> Kuchenrezepte^^)

Schnell weiter bevor das noch jemand liest und meckert *pfeif*

(12) Vanille Essenz herstellen

Ist im Hochzeitsgehuddel irgendwie untergegangen. Schade.

(13) Nudeln selber machen

Leider bis jetzt noch nicht durchgeführt, aber in Planung:)

(14) Eismaschine zulegen und benutzen

Mama sei dank hab ich eine, und die wurde dann auch benutzt:) Lecker schmecker, und dieses Jahr gehts weiter mit vielen abgefahrenen Rezepten:)

(15) Sushi essen gehen

Check:) Könnten wir eigendlich mal wieder, oder?

(16) Das afrikanische Restaurant testen

Meep. Nicht geschafft.

(17) Indisch essen gehen

Zählt das Essen meiner indischen Arbeitskollegin?

(18) Nur selbst vorbereitete Dinge Grillen

Klares Check:) Keine fertig eingelegten Kottlets letztes Jahr:)

(19) Pilze sammeln gehen, öfter als 1 Mal^^

Ihr erinnert euch sicher:) Dickes Check:)

(20) Wokparty und Raclette machen!!!

Ich wusste, da war noch was… mist

(21) Berliner-Orgien (man beachte die Mehrzahl!!)

Nach der Hochzeitssaison dieses Jahr vielleicht… leider nicht geschafft…

(22) Crack Pie

Nein

(23) Gewürzöle

Ich will ehrlich sein, Nein, nicht geschafft.

(24) 3 neue Gewürze kennenlernen und benutzen

Estragon, und da hörts auf.

(25) Hausdressing entwickeln:)

Nicht unbedingt entwickelt, aber gefunden.  1Teil Balsamico, 1Teil Olivenöl, 1Teil Wasser, einen Schuß Honig oder Ahornsirup, Knoblauch, Salz und was an Gewürzen so da ist. Könnt ich mich rein legen:)

 

Nicht kulinarisch

(1) Fleißig den Blog führen (*gnhihi*)

Oh ja 🙂

(2) -20kg ab jetzt (mindestens)

Fast. wir sind unter 90 🙂

(3) Bötchenfahren auf der Lahn

Ich war Kanufahren auf der Lahn:) Das war sehr cool und möchte ich nächstes Jahr wieder machen:)

(4) Drachen steigen lassen

Es gab da einen kläglichen Versuch in Dänemark…^^

(5) Gut mit den Pois werden

Gut ist so ein abstrakter Begriff…^^ Aber viel geübt hab ich nicht…leider

(6) Mehr nähen

Ansichtssache. Nicht so viel wie ich es mir gewünscht hätte. Aber ich bin aktiv, und arbeite weiter dran:) Stay tuned:)

(7) Mittelaltermärkte besuchen 🙂

War ne schöne Saison, mit Matsch und ganz lieben Leuten 🙂

(8) Gitarre!!! *schrömmmm*

In letzter Zeit ein bischen weniger aber generell ja, check:)

(9) Nicht mehr so viele Treffer auf den Händen kassieren 😉

Das hat sich letztes Jahr leider erledigt, und lag nicht an mir. Ich hoffe die Herren kriegen den Hintern da mal wieder hoch!

(10) Mehr Fotos machen

Nachdem Knipsi in Frankreich den Geist aufgegeben hat (er ruhe in Frieden), und Foti im November erst zu uns gestoßen ist, ist das leider ein wenig flach gefallen. Aber seit Foti bei uns ist, geht die Knips-Rate stetig bergauf:)

(11) Serieeeeeeen!

Ja, mit Dr.Who, True Blood und Galactica hab ich mich gut unterhalten. Game of Thrones gab es da auch noch, und meine Liebe zu SG1 wurde wieder entflammt:)

(12) Badekugeln verfeinern

Das aktuelle Rezept finden gut Anklang:) Und es geht noch weiter:)

(13) Stricken

Sowas von:) Ich bin die neue Stricklisl:)

(14) Blätter-Skelette

Ich habs probiert, aber keine zufriedenstellenden Ergebnisse produziert, und dann war die Jahreszeit mit den geeigneten Blättern rum. Ich bleibe dran!

(15) Projekt Sauna am Leben halten

*nick* Einmal im Monat schwitzen wir zusammen, und das tut uns allen gut:)

(16) Kleiderschrank ausmisten und neu bestücken

Check:) Wird dann aber langsam Zeit für die nächste Runde:)

(17) Berlin:)

Da war ich:) War schön liebes Tantchen:)

(18) Leute besuchen 🙂

Leider nicht so ganz.

(19) Den Himmel beobachten

Auch das leider nicht.

(20) Sonne tanken

Soweit denn welche da war:) War ja letztes Jahr etwas schwierig, aber ich denke das können wir als Check verbuchen:)

(21) Holzarbeiten

Tjoa…:)

(22) Krempel ausmisten

Ui, das hab ich sogar gemacht. Nicht ganz so sehr wie Mr Fnu sich das wünscht, aber ich kann ja nicht von Sammler zu Wegschmeißer in 0 Sekunden mutieren. Aber es wird:)

(23) Pikmin!!!

Hab ich tatsächlich angefangen:) Ich hänge da bei einer Mission…:)

(24) Mehr lesen

Paper, ja. Rest, nein.

(25) Spaß haben und mich nicht von unwichtigen Dingen ärgern lassen:)

Knapp, aber zu meinen Gunsten sage ich mal Check:)

 

Ein kleiner schneller Rückblick:) Und mir hat die Sache mit der Liste ansich auch gefallen:) Ich finde es interessant was mir vor einem Jahr so an Ideen im Kopf rumgeschwirrt sind, und was ich so erledigen wollte:) Man glaubt es kaum, aber ich hab mich doch in einigen Dingen in den letzten 365 Tagen ziemlich verändert:) Das Leben ist spannend!

Ich mach mir dann mal jetzt in Ruhe Gedanken, was die neuen 25er für 2012 werden, und lasse sie euch dann in den nächsten Tagen wissen:)

Nochmal allen einen guten Start in 2012, habt Spaß:) Ich bin gespannt was wir dieses Jahr erleben:)

 


Hinterlasse einen Kommentar

Wir wollen Stollen!!!!

Hei:)
So oder so ähnlich könnte das Motto des heutigen Abends lauten! Denn 4 tapfere Mitstreiterinnen haben sich heute Abend bei mir eingefunden, um (hoffentlich^^) ganz leckere Stollen zu produzieren:) Also ohne das ganze Orangeat, Zitronat und Rosinenzeugs, dass mag die gute Frau Mondjung nämlich nicht. Aber langsam und alles schön der Reihe nach.
Zuerst musste ja mal Teig her. Und das ist für 5 schöne Bäckerinnen (na? Bei wem kriecht bei der Formulierung noch was aus den hinteren Gedächnisreihen?^^) eine ganze Menge. Das Rezept nach dem ich gebacken habe sieht für einen Stollen vor:
500g Mehl
1 Tütchen trocken Hefe
75g Zucker
200g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
200ml Milch
Ich hab dann so grob überschlagen, und da wir für eine abwesende sechste schöne Bäckerin noch etwas mit backen wollten, habe ich mich dann für 6 (!!!!!!!!) Portionen entschieden.
Tolle Idee.
Ne, wirklich.
Also, so ansich, alles gut und schön, aber Hefeteig aus 3 kg Mehl zu machen, ist doch ne Sache für sich. Und ich möchte, wenn man kein Großgerät hat (oh Mama, ich hätte deine große Knetmaschine heute echt gebraucht^^), auch davon abraten. Ich hab etwa eine Stunde geknetet. Dazu kam noch das abwiegen und so, und ich war gute 1 1/2 Stunden mit Teig machen beschäftigt. Das nächste mal wird in Portionen gearbeitet…^^ Der Teig war aber sehr gut durchgeknetet, und mit sehr viel Liebe angereichert, irgendwie muss man die Zeit ja füllen;)
Dann noch flux einen Topf mit Apfelsaft, Vanilleschote, Zimtstangen und Zitronenscheiben auf den Herd gestellt und warm gemacht, und dann trudelten die Damen auch schon ein. Die letzte Dinge für die Füllung wurden dann noch gemeinsam vorbereitet (ich hatte da schon in guter Jean Pütz manier was vorbereitet), und dann konnten wir ins lustige Stollen-Rollen starten:)
Und nachdem sich jeder mit einem Teigviereck vor sich bewaffnet hatte (harhar) stellte sich die große Frage: Und was kommt da jetzt rein? An Auswahl mangelte es nun wahrlich nicht. Es gab Kakaopulver zum Teig schokolieren, weiße, Vollmilch und zartbitter Schoki, Marzipan, Schokoladenmarzipan, Cranberrys (getrocknet und mit ein bischen Apfelsaft gewässert), Erdnussbutter, karamelisierte Erdnüsse, gehackte Mandeln, klein geschnittene Aprikosen, gehackte Pistazien und Kirschmarmelade (in Ermangelung von getrockneten Kirschen). Ich glaub ich hab nichts vergessen^^
Ich hab einen Erdnuss-Schoko Stollen, einen Marzipan-Pistazie-Aprikosen Stollen und einen Schoko-Kirsch Stollen produziert, und die Damen sind ähnlich, oder sogar noch viel kreativer geworden. Nachdem jede von uns sich mit kleinen Stollen ihrer Wahl eingedeckt hatte, war noch ein großer Klumpen Teig übrig. Wir haben daraus dann den MASTER-Stollen gemacht. Teig ausgerollt, und dann (fast) alles rein, was wir noch über hatten…^^ Das Ergebniss sieht unaufgerollt zwar eher aus wie eine Pizza oder ein Flammkuchen, aber, ich bestätige, es ist ein Stollen^^ Auch in gebackenem Zustand erinnert Stolli weniger an einen Stollen, als mehr an ein zu groß geratenes Vanillekipferl…^^ Aber der Größenvergleich macht deutlich wer das Kipferl und wer der Stollen ist^^
Wir haben dann beschlossen, dass wir Stolli dann alle zusammen essen. Da freu ich mich schon drauf:) Das wird ein Stollen-Rotwein-Käse Abend. Und in etwa 3 Wochen ist es dann so weit *hibbel* Ich kanns garnicht abwarten:) Die Stollen sollen jetzt nämlich ein kleines bischen Ruhen, so etwa 3 Wochen.
Ich denke 2 1/2 werdens auch tun;) Sie liegen im Alu Gewand im Kämmerchen. Ab und an sollte man da aber mal einen Blick riskieren, ob alles noch in Ordnung ist. Ist ja mein erster Stollen. Und man weiß ja nie, was der Bakterienkosmos so ausheckt. Aber ich denke da sollte nix passieren:)
Insgesammt sind aus den gut 4 kg Mehl (der Teig war zu supschig und brauchte noch was an Mehl…) ganze 18 Stollen entstanden! Wir waren echt fleißig 🙂

Nochmal was anderes. Ich wurde heute gelobt:) Von meinem Zahnarzt:) Gut gepflegt, kaum Zahnstein, Zahnfleisch sieht super aus, und vor allem kein Loch:) Das hört man doch gerne, oder?
Und damit das so bleibt, jetzt schnell noch Zähneputzen, bevor es ab ins Bett geht:)
Gute Nacht:)