Willkommen bei Frau Mondjung!

Anika erlebt die Welt!

Wir wollen Stollen!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Hei:)
So oder so ähnlich könnte das Motto des heutigen Abends lauten! Denn 4 tapfere Mitstreiterinnen haben sich heute Abend bei mir eingefunden, um (hoffentlich^^) ganz leckere Stollen zu produzieren:) Also ohne das ganze Orangeat, Zitronat und Rosinenzeugs, dass mag die gute Frau Mondjung nämlich nicht. Aber langsam und alles schön der Reihe nach.
Zuerst musste ja mal Teig her. Und das ist für 5 schöne Bäckerinnen (na? Bei wem kriecht bei der Formulierung noch was aus den hinteren Gedächnisreihen?^^) eine ganze Menge. Das Rezept nach dem ich gebacken habe sieht für einen Stollen vor:
500g Mehl
1 Tütchen trocken Hefe
75g Zucker
200g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
200ml Milch
Ich hab dann so grob überschlagen, und da wir für eine abwesende sechste schöne Bäckerin noch etwas mit backen wollten, habe ich mich dann für 6 (!!!!!!!!) Portionen entschieden.
Tolle Idee.
Ne, wirklich.
Also, so ansich, alles gut und schön, aber Hefeteig aus 3 kg Mehl zu machen, ist doch ne Sache für sich. Und ich möchte, wenn man kein Großgerät hat (oh Mama, ich hätte deine große Knetmaschine heute echt gebraucht^^), auch davon abraten. Ich hab etwa eine Stunde geknetet. Dazu kam noch das abwiegen und so, und ich war gute 1 1/2 Stunden mit Teig machen beschäftigt. Das nächste mal wird in Portionen gearbeitet…^^ Der Teig war aber sehr gut durchgeknetet, und mit sehr viel Liebe angereichert, irgendwie muss man die Zeit ja füllen;)
Dann noch flux einen Topf mit Apfelsaft, Vanilleschote, Zimtstangen und Zitronenscheiben auf den Herd gestellt und warm gemacht, und dann trudelten die Damen auch schon ein. Die letzte Dinge für die Füllung wurden dann noch gemeinsam vorbereitet (ich hatte da schon in guter Jean Pütz manier was vorbereitet), und dann konnten wir ins lustige Stollen-Rollen starten:)
Und nachdem sich jeder mit einem Teigviereck vor sich bewaffnet hatte (harhar) stellte sich die große Frage: Und was kommt da jetzt rein? An Auswahl mangelte es nun wahrlich nicht. Es gab Kakaopulver zum Teig schokolieren, weiße, Vollmilch und zartbitter Schoki, Marzipan, Schokoladenmarzipan, Cranberrys (getrocknet und mit ein bischen Apfelsaft gewässert), Erdnussbutter, karamelisierte Erdnüsse, gehackte Mandeln, klein geschnittene Aprikosen, gehackte Pistazien und Kirschmarmelade (in Ermangelung von getrockneten Kirschen). Ich glaub ich hab nichts vergessen^^
Ich hab einen Erdnuss-Schoko Stollen, einen Marzipan-Pistazie-Aprikosen Stollen und einen Schoko-Kirsch Stollen produziert, und die Damen sind ähnlich, oder sogar noch viel kreativer geworden. Nachdem jede von uns sich mit kleinen Stollen ihrer Wahl eingedeckt hatte, war noch ein großer Klumpen Teig übrig. Wir haben daraus dann den MASTER-Stollen gemacht. Teig ausgerollt, und dann (fast) alles rein, was wir noch über hatten…^^ Das Ergebniss sieht unaufgerollt zwar eher aus wie eine Pizza oder ein Flammkuchen, aber, ich bestätige, es ist ein Stollen^^ Auch in gebackenem Zustand erinnert Stolli weniger an einen Stollen, als mehr an ein zu groß geratenes Vanillekipferl…^^ Aber der Größenvergleich macht deutlich wer das Kipferl und wer der Stollen ist^^
Wir haben dann beschlossen, dass wir Stolli dann alle zusammen essen. Da freu ich mich schon drauf:) Das wird ein Stollen-Rotwein-Käse Abend. Und in etwa 3 Wochen ist es dann so weit *hibbel* Ich kanns garnicht abwarten:) Die Stollen sollen jetzt nämlich ein kleines bischen Ruhen, so etwa 3 Wochen.
Ich denke 2 1/2 werdens auch tun;) Sie liegen im Alu Gewand im Kämmerchen. Ab und an sollte man da aber mal einen Blick riskieren, ob alles noch in Ordnung ist. Ist ja mein erster Stollen. Und man weiß ja nie, was der Bakterienkosmos so ausheckt. Aber ich denke da sollte nix passieren:)
Insgesammt sind aus den gut 4 kg Mehl (der Teig war zu supschig und brauchte noch was an Mehl…) ganze 18 Stollen entstanden! Wir waren echt fleißig🙂

Nochmal was anderes. Ich wurde heute gelobt:) Von meinem Zahnarzt:) Gut gepflegt, kaum Zahnstein, Zahnfleisch sieht super aus, und vor allem kein Loch:) Das hört man doch gerne, oder?
Und damit das so bleibt, jetzt schnell noch Zähneputzen, bevor es ab ins Bett geht:)
Gute Nacht:)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s