Willkommen bei Frau Mondjung!

Anika erlebt die Welt!

Eze, ein toller Tag endet im Gewaltmarsch

Hinterlasse einen Kommentar

So, endlich wieder Zeit zu schreiben:)
Also Eze.
Kleines niedliches Dörfchen hoch oben (etwa 400 Meter überm Meeresspiegel) auf einem Berg, wovon es hier ja einige gibt.^^
Wir haben uns also mit dem Bus auf den Weg zu diesem kleinen Dörfchen gemacht. Auf dem Weg dorthin haben wir dann noch erfahren, dass dort ein Mittelaltermarkt auf uns wartet, was mich doch ziemlich gefreut hat:)
Oben angekommen sind wir aber erstmal ganz nach oben zu den Resten einer Burg gegangen, um die sich nun ein kleiner Botanischer Garten befindet.Violette Passionsblume In diesem botanischen Garten befinden sich hauptsächlich Kakteen, Agaven und andere Sukkulenten, aber auch ein paar normale Pflänzchen wie eben diese wunderschöne violette Passionsblume. Leider stand sie noch in voller Blüte (so schade, gell Mit-Mondjungfrau?);) Außer dem Pflanzen gab es dort allerdings noch etwas zu bestaunen, nämlich wunderschöne Figuren. Sie waren allesamt weiblich, und stellten Erdgöttinen dar, geschaffen von einem Künster namens Jean-Phillipe Richard . Eine davon konntet ihr auch schon auf den Bildern bewundern. Sie passen einfach super in den Garten und sind allesamt wunder hübsch.
Auf dem Weg nach unten zurück zur Bushaltestelle haben wir dann den kleinen niedlichen Mittelaltermarkt genossen. Er war hauptsächlich für Touristen glaub ich, aber es gab einige nette kleine Stände, Verkäufer un Gewandung, Musik (ohne Dudler, in Deutschland glaub ich fast nicht denkbar?) und ein kleines Lager, in dem auch Schaukämpfe gemacht wurden. kleiner Schaukampf Alles ein bischen kleiner als von zuhause gewohnt, aber trotzdem nett:)
Dann ging es gen Villefrance. Vom Berg runter in den Bus war kein Problem. Alle haben reingepasst und wir waren super froh, dass niemand warten oder gar laufen musste. Haha. Weil, unten angekommen mussten wir umsteigen. In einen Bus, der aus Monacco kam. Waren alle voll. Was ich mit alle meine? Wir haben 4 Busse abgewartet, die leider alle an uns vorbei gefahren sind weil sie voll waren. Dann wird hier in Frankreich vorne im Bus nicht mehr die Nummer (in unserem Fall war es die 100), sondern das Wort „Complet“ angezeigt. Und dann halten sie eben nicht mehr an. Naja. Wir haben uns dann irgendwann entschieden, wie schonmal erwähnt zu laufen. Ansich kein weiter Weg. Luftlinie meine ich. Wir waren letztenendes gute 2 Stunden unterwegs, und ziemlich abgekämpft und platt. Wir sind die Strecke heute nochmal mit dem Bus gefahren, und haben etwa 12 Minuten gebraucht. *arg*^^
Aber es war ein toller Tag, ich hab viele schöne Bilder gemacht und wir haben alle geschlafen wie die Steine.

Und Bewegung ist ja ansich auch nichts schlimmes, gelle?^^

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s